Medizin der Erde

„Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.“ (Christian Morgenstern)

Interview

Susanne Fischer-Rizzi

Pflanzenwässer – Der vergessene Schatz der Heilpflanzenkunde

Inhalt des Interviews

Seit vielen Jahrzehnten beschäftigt sich Susanne mit ätherischen Ölen, der Aromatherapie. Sie ist Pionierin in diesem Bereich und mitverantwortlich, dass die heilsame Wirkung der ätherischen Öle bei uns immer bekannter wurde.
Schon immer faszinierte sie das Pflanzenwasser, das beim Destillieren entsteht. Im frühen Mittelalter wurden in Europa die Pflanzenwässer als Medizin verwendet.
Jetzt kommen die Pflanzenwässer wieder zurück. Warum dies so ist, erzählt uns Susanne auf sehr anschauliche Weise.
Sie erläutert,
*was genau ist der Unterschied zwischen ätherischem Öl und Pflanzenwasser
*warum Pflanzenwässer andere Inhaltsstoffe haben
* für was sie alles angewendet werden
*Haltbarkeit
*auf was du beim Kauf achten solltest
Das besondere ist, du kannst dir ein Pflanzenwasser selbst herstellen. Die Utensilien gehören zur Küchenausrüstung und die Pflanzen findest du in deinem Garten oder Balkon. Du kannst auch mit getrockneten Pflanzen arbeiten.
Man bekommt sofort Lust dies auszuprobieren

Susanne Fischer-Rizzi

21 Kommentare

  1. Interview
    Susanne Fischer-Rizzi

    Antworten
  2. Ströbel

    Antworten
  3. Danke herzlichst für diese wunderwaren Informationen!!!!!
    Seit 25 Jahren mit Einstieg durch Susannes „himmlische Düfte“ verwende ich ätherische Öle. Bin bereits mehrmals um das Buch Pflanzenwässer herumgeschlichen. Durch euer wertvolles Interview liebe Christel und liebe Sunsanne habe ich den bedeutenden Wert der Hydrolate begriffen und es eröffnet mir eine neue Welt in dieser schwierigen Zeit. Noch einmal herzlichen Dank dafür!

    Antworten
  4. Wunderbares Interview, habe alle Bücher von ihr und sie ist einfach inspirierend.

    Danke

    Antworten
  5. Susanne Fischer-Rizzi
    Vielen Dank für dieses tolle Interview. Werde mir das Buch kaufen und ausprobieren. Diese Informationen haben mich total angesprochen.
    Liebe Grüße
    Ursula

    Antworten
  6. Susanne Fischer-Rizzi
    Herzlichen Dank für dieses tolle und informative Interview!

    Antworten
  7. Herzlichen Dank für das Interview mit Susanne Fischer-Rizzi, die Pflanzenwässer eine absolute Bereicherung, vor allem weil sich in mir in letzter Zeit immer wenn ich ätherisches Öl in der Hand hatte irgendwie ein „nein“ zeigte. Danke für die Erklärung zur Herstellung und zum „Pflanzenverbrauch, für mich ein absolutes Aha-Erlebnis.
    Und Herzensdank für die Frage „ist etwas für das Leben oder gegen das Leben“ so essentiell für jeden einzelnen , für unsere Zeit …..
    Tief berührt und begeisternd, Namaste, Sonja

    Antworten
  8. Liebe Christel!
    Vielen, vielen Dank für dieses Interview mit Susanne Fischer-Rizzi. Bin hin und weg. Viele Impulse für meine Entwicklung und ich für die kommenden Zeiten noch besser gerüstet bin. Das Buch der Hydrolate habe ich mir schon bestellt. Das Buch von Hieronymus Brunschwig habe ich auf books.google.at gefunden. Freu mich schon aufs Lesen. Nochmals herzlichen Dank.
    Liebe Grüße aus Wien
    Helene

    Antworten
  9. Susanne Fischer-Rizzi

    Welch wundervolles Interview mit so wertvollen Infos und Inspirationen… Ich kannte zwar Rosenwasser, aber welch ein Schatz Pflanzenwässer überhaupt darstellen, wurde mir erst durch dieses Interview klar. Herzlichen Dank dafür <3

    Antworten
  10. Susanne Fischer-Rizzi
    Liebe Susanne, liebe Christel – welch inspirierendes und bestätigendes Interview!! Mein DANKE kommt von Herzen!
    Hydrolate und ätherische Öle verwende ich schon seit ein paar Jahren erfolgreich z.B. bei Einschlafstörungen, zur Mückenabwehr, zur Raumbeduftung, in Salben, Naturkosmetik, in der Küche, bei der Seifenherstellung, bei Verbrennungen, Erkältung etc. Manchmal ist die Intensität eines ätherischen Öles zu hoch und kontraproduktiv. Gerade als Einschlafhilfe bei Kindern hat sich z.B. ein Lavendel-Pflanzenwasser (1-2 Sprüher auf das Kopfkissen oder ein Stück Stoff auf dem Kopfkissen direkt vor dem Zubettgehen) in meiner Familie bestens bewährt. Ein Tropfen äther. Lavendelöl wurde als zu intensiv empfunden. Ebenso war das Pflanzenwasser der Immortelle im Freundeskreis hilfreicher als das äther. Öl.
    Meine kleine Destille wartet auf ihren ersten Einsatz! Und ich freue mich darauf, auch einen Teil meiner gesammelten und getrockneten ‚Schätze‘ die nächsten Tage in ‚flüssiges Gold‘ umzuwandeln!
    Wer ein gutes Gemüsedampf-Sieb für den Topf hat, sollte sich nicht scheuen, seine Pflanzenwässer oder gar ein paar Tropfen äther. Öl selbst herzustellen! Es macht wirklich Spaß und demütig, wenn man sieht, wie viel Pflanzenrohstoff es bedarf, um ein paar Tropfen äther. Öls zu bekommen. Pflanzenwasser gibt es zumeist reichlich!
    Danke Susanne für Dein Tun!!!, Danke auch an Christel und Benny!

    Antworten
  11. Liebe Susanne,
    Ich habe etliche Bücher von Dir – ebenso das phantastische 2-Kilo-Werk 🙂
    Diese Werke sind wahre Schätze und nun lernt man den Menschen Susanne Fischer-Rizzi kennen. Das macht es noch wertiger.
    Vielen herzlichen Dank.
    Mir gefiel ganz besonders, das Du auf die Nachhaltigkeit und das autarke Wirken eingegangen bist.
    Und mal so unter uns: wenn jemand sympathisch ist, so wie Du, dann wird’s erst richtig rund.

    Antworten
  12. Ein tolles und wundervoll inspirierendes Interview mit sooo vielen kostbaren Informationen -einfach eine unglaublich wertvolle und tolle Arbeit, die Susanne Fischer-Rizzi leistet und an die Welt und auch zurück an Mutter Erde gibt ! Danke von Herzen hierfür ! 😮

    Antworten
  13. Liebe Susanne, Ich habe viel Bücher von Dir, aber dieses Buch hilft mir gerade jetzt in dieser Zeit. Ich habe mir von einem wundervollen Biohof bei Überlingen Rosenblätter besorgt und werde mir in den kommenden Tagen ein Rosenwasser machen und eine Rosen-Gesichtscreme. Für mich ist die Rose wie ein heilender Mantel in dieser Zeit.

    Antworten
  14. Liebe Susanne,
    Ich könnte jetzt soviel Schönes schreiben, aber es würde nicht reichen.
    Deshalb kurz.
    Du trägst soviel Liebe in Dir, Du bist einfach wunderbar für das Leben.

    Antworten
  15. Vielen Dank an alle.
    Man kann all die Infos v. all den vielen Gesund-Kongressen fast nicht mehr verdauen so, dass man auswaehlen muss; vielleicht nur wenige Themen. F. mich waren das Pfl.knospen u. -waesser.

    Antworten
  16. Vielen Dank an Susanne. Du bist ein großartiger Mensch und ich bin jeden Tag dankbar dafür dass ich bei dir vor 2 Jahren den Kurs zur Herstellung der Pflamzenwässer besuchen konnte. Ich destilliere seit dieser Zeit mit voller Begeisterung. Gerade in dieser Zeit ist das unendlich wertvoll für mich. Danke dass ich heute wieder deine Worte und deine Leidenschaft hören durfte. Liebe Grüße Elisabeth Hagspiel

    Antworten
  17. VIELEN HERZLICEN DANK FÜR DAS INTERESSANTE INTERVIEW LIEBE SUSANNE UND FÜR DIE INTERESSANTEN FAGEN LIEBE CHRISTEL: ICH BIN BEGEISTERT: LIEBE GRÜSSE MARIA STÖTTER

    Antworten
  18. Ganz lieben Dank für dieses wunderbare und informative Intervieuw. Das mit den Hydrolaten ist für gänzlich neu und daher auch sehr spannend.

    Antworten
  19. Vielen Dank Susanne für das interessante und sehr informative Interview. Du und Christel haben es ganz toll erklärt!

    Antworten
  20. Susanne Fischer-Rizzi
    Durch Susanne habe ich vor 25 Jahren den Weg zu den ätherischen Ölen gefunden, nun zieht es mich auch zu den Pflanzenwässern. Die teilweise wirklich exzessive Verwendung in einigen Behandlungsformen irritiert mich schon seit vielen Monaten. So schön, Susannes Gedanken zum Thema Schonung und Wertschätzung zu hören.
    Danke euch beiden!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tag 1 - 16.10.2020

Christel Ströbel

Wie es zu diesem Kongress kam

 

Dr.Ursula Stumpf

Mit den Göttinnen und ihren Pflanzen durchs Jahr

 

Birgit Schattling

Medizin und lebendige Nahrung vom Balkon/h5>
 

Tag 2 - 17.10.2020

Barbara Simonsohn

Artemisia annua, Königin der Heilpflanzen

 

Maria Kageaki

Die Kraft von Chlorophyll

 

Olaf Rippe

Männerheilkunde in der heutigen Zeit

 

Tag 3 - 18.10.2020

Ute Ullrich

Wir sind Natur

 

Dr Markus Strauß

Wildpflanzen und Früchte im Herbst

 

Chrischta Ganz

Knospen, die Geburt neuen Lebens

 

Tag 4 - 19.10.2020

Marlies Bader

Räuchern mit heimischen Pflanzen

 

Monika Krostewitz

Artgerechte Ernährung für den Hund

 

Tag 5 - 20.10.2020

Svenja Zuther

Eine magische Reise zu den Pflanzenwesen

 

Karin Himmelreich-Rades

Mit Kindern und Klängen in der Natur unterwegs

 

Veronika Walz

Mein Garten als Wohlfühloase

 

Tag 6 - 21.10.2020

Christine Pommerer

Organsysteme und ihre Heilpflanzen

 

Dr. Christine Volm

Gesund mit wilder, roher Nahrung

 

Tag 7 - 22.10.2020

Uschi Eichinger

Die Bausteine des Lebens

 

Sabine Peinsipp

Bäume pflanzen für unsere Zukunft

 

Tag 8 - 23.10.2020

Erika-Akire-Shirma Lengacher

Die magische Kraft von Ayahusca

 

Klaus Umbach

Goji Anbau auf Balkon und Garten

 

Dieter Berweiler

Die Wirkung von DMSO

 

Tag 9 - 24.10.2020

Susanne Fischer-Rizzi

Pflanzenwässer – Der vergessene Schatz der Heilpflanzenkunde

 

Margret Madejsky

Das Geheimnis eines langen, gesunden Lebens

 

Ströbel  Movies

Experience Movies

Kotaktdaten

AGB & AIB

AGB

Newsletter