Medizin der Erde

„Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.“ (Christian Morgenstern)

Interview

Svenja Zuther

Eine magische Reise zu den Pflanzenwesen

Inhalt des Interviews

Sie erzählt uns ihren Weg vom Studium der Biologie zu ihrer intensiven Beziehung zu den Pflanzenwesen.

Wie können wir unsere Wahrnehmung schulen?
Indem wir die Pflanze kennenlernen. Ihr Aussehen, ihren Duft, wo sie wächst.
Was fällt mir dabei auf?

Die Pflanze „berührt“ dich.
Sie schaut genauso auf dich, wie du auf sie.

Wie arbeiten Schamanen mit den Pflanzen?
Wie waren unsere Vorfahren mit ihnen verbunden?

Svenja nimmt uns mit in ihre Erfahrungswelt und lässt uns teilhaben an Geschichten aus einer anderen Zeit

Svenja Zuther

Socal Media

13 Kommentare

  1. Halli Hallo – Kann es sein, dass das Interview vom Tag 5 noch nicht freigeschalten ist. Beste Grüße Gitta
    PS. Ihr seid alle Spitzenklasse 🙂

    Antworten
  2. Leider sind die Interviews nicht freigeschaltet.
    Bisher waren es so interessante Interviews … einfach super
    Herzliche Grüße
    Birgit

    Antworten
  3. So ein wertvolles Interview mit Svenja Zuther :o). So sehr feinfühlig und einfach so reell. Besonderes gefällt mir der Gedanke, dass auch sie uns anschauen, einfach herrlich ! Es ist einfach so schön, in diese Welt mit Achtsamkeit „einzutauchen“, und gegenseitig aus ihr zu schöpfen und sich inspirieren zu lassen. Ganz, ganz lieben Dank für dieses Geschenk :o)

    Antworten
  4. Das Interview mit Svenja Zuther hat mich sehr berührt: so viele Anregungen, sich auf die Kommunikation mit den Pflanzenwesen einzulassen. Vielen Dank!

    Antworten
  5. Wirklich magisch, dieses Interview mit Svenja!

    Antworten
  6. Bei dem Thema Haselzweig von Svenja fiel mir das Märchen Aschenputtel ein, wo sie den Haselzweig auf dem Grab der Mutter pflanzt und dann Wunder geschehen!

    Antworten
  7. Das Interview mit Svenja Zuther hat mich tief berührt!
    Kommen so manches mal Zweifel über den Verstand auf, wenn man fühlt wie man fühlt, ob das wirklich stimmt und richtig ist? Es fühlt sich so WAHR an, wie Svenja erzählt hat. Es ist wie wenn ich JA sagen würde und mein Herz öffne und dem lausche was an Botschaften von den Pflanzen kommt. Wie oft haben wir Angst vor Veränderungen und halten gerne an Altem und Vertrautem fest. Die Pflanzen zeigen uns, wie es geht und wir dürfen lernen ins Vertrauen zu gehen…

    Antworten
  8. das Interview fand ich mit Svenja und dir Christel jetzt echt sehr sanft und weich einfach wundervoll und man bekommt nochmals einen ganz anderen Einblick zu den Pflanzen. Fand ich sehr sehr schön und angenehm . danke euch dafür . Namaste

    Antworten
  9. Liebe Svenja Zuther, danke 💕 für dieses inspirierende Interview… und die Erinnerung daran, dass man uns zwar die äussere Freiheit nehmen kann nicht aber die Freiheit im Geist.
    Danke auch dir, liebe Christel.

    Antworten
  10. Vielen Dank liebe Svenja Zuther für den Schlüsselsatz….Schamanen würden nie Tinkturen machen.
    Darüber habe ich schon oft nachgedacht, seitdem Anthony Williams ( medical medium) sich dagegen ausgesprochen hat. Er berührt mich auch sehr. Diese Aussage war für mich eine Bestätigung was ich auch schon immer gefühlt habe.
    Herzensdank an Euch Beide.

    Antworten
  11. Oh daaaanke…so toll!
    Das hat so gut getan….Mut und Lust gemacht, die Verbindungen zu den Pflanzenfreunden immer wieder aufzunehmen und zu stärken, auch wenn das Bewusstsein (und die eigene Erlaubnis…) im modernen Leben zeitweise verloren geht.
    Und „Welche Pflanze schaut gerade auf mich?“ – das nehme ich mir als neue Perspektive und Inspiration für die nächste Wald- und Wiesenzeit mit. 🙂 Danke. xx

    Antworten
  12. danke Svenja,
    das was du beschreibst ist auch meine Erfahrung. Ich bin ein wenig von meinem Pfad mit den Pflanzen abgekommen. Danke fürs Erinnern, mich da wieder hin zu begeben. Alles Liebe für dich und deine Forschungen

    Antworten
  13. Liebe Christel,
    Herzlichen Dank für all die freigeschalteten Interviews. Ein paar davon habe ich mir angehört und war sehr berührt. Deine Art zu interviewen ist äusserst angenehm und sympathisch. Liebe Grüsse aus dem Engadin,
    Sibylle

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tag 1 - 16.10.2020

Christel Ströbel

Wie es zu diesem Kongress kam

 

Dr.Ursula Stumpf

Mit den Göttinnen und ihren Pflanzen durchs Jahr

 

Birgit Schattling

Medizin und lebendige Nahrung vom Balkon/h5>
 

Tag 2 - 17.10.2020

Barbara Simonsohn

Artemisia annua, Königin der Heilpflanzen

 

Maria Kageaki

Die Kraft von Chlorophyll

 

Olaf Rippe

Männerheilkunde in der heutigen Zeit

 

Tag 3 - 18.10.2020

Ute Ullrich

Wir sind Natur

 

Dr Markus Strauß

Wildpflanzen und Früchte im Herbst

 

Chrischta Ganz

Knospen, die Geburt neuen Lebens

 

Tag 4 - 19.10.2020

Marlies Bader

Räuchern mit heimischen Pflanzen

 

Monika Krostewitz

Artgerechte Ernährung für den Hund

 

Tag 5 - 20.10.2020

Svenja Zuther

Eine magische Reise zu den Pflanzenwesen

 

Karin Himmelreich-Rades

Mit Kindern und Klängen in der Natur unterwegs

 

Veronika Walz

Mein Garten als Wohlfühloase

 

Tag 6 - 21.10.2020

Christine Pommerer

Organsysteme und ihre Heilpflanzen

 

Dr. Christine Volm

Gesund mit wilder, roher Nahrung

 

Tag 7 - 22.10.2020

Uschi Eichinger

Die Bausteine des Lebens

 

Sabine Peinsipp

Bäume pflanzen für unsere Zukunft

 

Tag 8 - 23.10.2020

Erika-Akire-Shirma Lengacher

Die magische Kraft von Ayahusca

 

Klaus Umbach

Goji Anbau auf Balkon und Garten

 

Dieter Berweiler

Die Wirkung von DMSO

 

Tag 9 - 24.10.2020

Susanne Fischer-Rizzi

Pflanzenwässer – Der vergessene Schatz der Heilpflanzenkunde

 

Margret Madejsky

Das Geheimnis eines langen, gesunden Lebens

 

Ströbel  Movies

Experience Movies

Kotaktdaten

AGB & AIB

AGB

Newsletter